Was macht Acast Open?

Acast Open ist ein Podcast-Hosting- und Analytics-Service, der auch einen Marktplatz für Podcast-Werbung betreibt.

Jeder Podcast muss gehostet werden, um die RSS-Feeds und MP3-Audiodateien an die Hörer zu liefern. Acast Open stellt dieses Hosting zur Verfügung und gibt den Podcastern die Analytics-Möglichkeiten, um ihr Publikum besser zu verstehen.

Ich habe bereits einen Podcast. Kann ich ihn auf Acast Open übertragen?

Yes! Es ist wirklich einfach, deinen Feed und deine Dateien zu Acast Open zu migrieren. Gebe einfach die URL deines RSS-Feeds ein und kopieren alles auf unsere robusten Server. Hier findest du z.B. eine detaillierte Schritt-für-Schritt-Anleitung für den Wechsel von Libsyn. Wenn du derzeit einen anderen Anbieter nutzt, solltest du hier den entsprechenden Leitfaden finden können.

Demnächst verfügbar: Importiere auch deine Show-Statistiken von Libsyn!

Behalte ich meine Abonnenten, wenn ich meinen Podcast zu Acast Open umziehe?

Yes! Unsere intelligente Importfunktion bezieht alle deine Episoden, alle deine Shownotes und auch alle deine Abonnenten ein. Wir sorgen dafür, dass der Wechsel zu Acast Open völlig nahtlos verläuft und deine Hörer immer mit Ihrem Feed verbunden sind.

Müssen die Hörer eine spezielle App herunterladen?

Nein. Acast Open funktioniert überall dort, wo es Ohren und RSS-Feeds gibt. Podcasts, die mit Acast Open gehostet werden, können auf allen wichtigen Podcast-Playern (wie iTunes, Spotify, Overcast, Pocketcasts usw.) abgespielt werden. Deine Zuhörer müssen nichts anderes tun, um deinen Podcast zu hören.

Was ist ein RSS-Feed?

Ein RSS-Feed ist eine Art Datei, die Informationen über einen Podcast und die Episoden dieses Podcasts sowie den Speicherort der Podcast-Audiodateien enthält. RSS-Feeds können von ihren Eigentümern aktualisiert werden, um neue Details - wie eine neue Episode oder ein neues Bild für den Podcast aufzunehmen. Podcast-Player (wie iTunes, Spotify, Overcast, Pocketcasts usw.) lesen diese RSS-Feeds aus und spielen die Audiodateien der Episoden ab. Lese mehr über

Kann ich Episoden für eine spätere Veröffentlichung planen?

Ja! Es ist wirklich einfach, deine Episoden gleich dort zu planen, wo du deine Episode hochlädst. Mehr dazu hier.

Wie kann ich meinen Podcast in meinen Blog oder auf meine Website integrieren?

Acast Open verfügt über einen einfachen und eleganten Audio-Player, der auf jeder Website eingebettet werden kann. Hier findest du eine Erklärung, wie du einen Player z.B. auf deiner WordPress-Seite einbetten kannst.

Kann ich mit einem Starter Plan meine Show mit Werbung monetarisieren?

Nein. Du musst auf den Plan Influencer oder Ace upgraden, um deine Show zu monetarisieren. Erfahre mehr über die Open-Pläne und wende dich an support@acast.com, um den Plan zu finden, der deinen Bedürfnissen am besten entspricht.

Was ist, wenn ich Acast Open verlassen möchte?

Wir bedauern, dich gehen zu sehen! Aber für den Fall, dass du dein Abonnement von Acast Open - aus welchen Gründen auch immer - kündigen möchtest, helfen wir dir bei der Umstellung auf einen neuen Host und werden den 301 redirect umgehend umsetzen. Um deine Kündigung ordnungsgemäß zu bearbeiten und sicherzustellen, dass deine Dateien sicher sind, kontaktiere uns bitte über den Intercom-Chat und unter support@acast.com.

Was ist mit der Qualität und Bitrate der Audiodateien?

  • Du solltest zwar Audio in der besten Qualität aufnehmen, die du bewältigen kannst, aber wenn es um die Verbreitung deines Podcasts geht, empfehlen wir das Hochladen von 128 kbps MP3-Dateien. Diese haben in der Regel die richtige Balance zwischen guter Audioqualität und kleiner Größe, was deine Hörer zu schätzen wissen werden.

  • Wir unterstützen MP3- und M4A-Dateien in Mono und Stereo.

  • Wir ändern die Qualität der von dir hochgeladenen Dateien nicht.

Die maximale Dateigröße beträgt 150 MB. Warum?

Die meisten Leute verwenden die Apple Podcasts App, um Podcasts anzuhören. Apple hat die Dateigröße für alle Dateien, die über eine Mobilfunkverbindung heruntergeladen werden, auf 150 MB begrenzt. Wenn deine Hörerschaft versucht, die Episode abzuspielen, werden sie mit der wenig hilfreichen Nachricht "Episode nicht verfügbar" begrüßt - was eine frustrierende Erfahrung sein kann. Um unseren Podcastern zu helfen, dieses Problem zu vermeiden, haben wir die interne Begrenzung auf 150 MB festgelegt.

War diese Antwort hilfreich für dich?